lowa



Ich bin am Sani Pass auf über 3000m. Die Straße schlängelt sich in die Tiefe und der Nebel verdeckt die Sicht. Nach einem tollen Frühstücksbuffet mit Olivier, Radl ich langsam […]

19 Südafrika & Swasiland – Ende in Sicht


Lady Grey ist meine letzte Station in Südafrika bevor es nach Lesotho geht. Grant und seine Eltern haben eine kleine Frühstückspension, einige Alpakas laufen im Garten herum und im kleinen […]

18 Lesotho – Das Königreich












als ich zum zweiten mal nach bangkok fahre, erscheint alles weniger chaotischer. ich geniesse noch einmal asien, weil in wenigen tagen werde ich diesen kontinent verlassen. 10 monate habe ich […]

13 Australien


Von Don Det, einer der vielen Inseln im Mekong, geht’s zur Grenze. Ein Katzensprung und ich bin gegen Mittag schon in Kambodscha. Ohne große Umwege fahre ich Richtung Siem Reap, […]

12 Kambodscha – Angkor Wat



Seit knapp 1000km folge ich dem Mekong. Er ist mit ca. 4500km der 12 längste Fluss der Erde und somit auch “Lebensader” des kontinentalen Südostasiens. Was das wirklich bedeutet habe […]

11.1 Krabbenfischer am Mekong



nachdem ich kurz aus der bahn geworfen wurde und 3 tage im krankenhaus verbrachte, gings weiter richtung norden. die vielen berge, die tägliche sauna (ca. 38°) und die vielen regenfälle […]

10.1 Thailand – die schlafplatzsuche



Ein neues Kapitel beginnt! Die letzten 8 Monate waren ein Kontinuum, alles veränderte sich langsam. Kulturen gingen ineinander über und vermischten sich. Die Religion war zwar seit der Türkei die […]

10 Thailand – land of smiles


Sicher es war nicht leicht, als sich Niko zu seiner langen Reise mit dem Fahrrad von zuhause verabschiedete. Umso schöner war es nun, ihn nach sieben Monaten in die Arme […]

9.1 father and son in kirgisistan


Der Pamir Highway ist zu Ende und es geht in Richtung Kirgisistan. Die letzten Tage fordern noch einmal richtig: kein sauberes Wasser für hunderte Kilometer, Wüstenlandschaft, Regen und Wind, karge […]

9 Kirgisistan – Land der Jurten



nach einigen tagen in dushanbe bin ich froh endlich wieder auf der strasse zu sein. das rad läuft wieder einwandfrei und es geht richtung berge. der pamir highway ist nach […]

8.1 Tadschikistan – the pamir highway


manchmal hat man glück, manchmal pech – oder noch mehr pech… nach dem rennen durch turkmenistan brauche ich einige relax-tage in bukhara. der magen spielt verrückt und ich verbringe mehr […]

8 Usbekistan & Tadschikistan – up and down and down




spontan muss man sein… die taschen waren in teheran schon gepackt und ich wollte am nächsten morgen die stadt verlassen. doch der abend wurde dann doch noch länger als erwartet. […]

۶.۴ Iran – چای ؟


der norden war noch etwas kühler, aber schnell bin ich der wüste nähergekommen. nach den letzten kalten monaten kam nun die hitze nicht zu kurz. die knapp 40 grad im […]

6.3 Iran – Zeitreise


wonderland oh wonderland, jeder tag bringt eine neue überraschung. auf den ersten blick ist der iran konservativ. es herrscht absoluter alkoholverbot, für frauen besteht kopftuchpflicht und radfahrverbot. die bus- und […]

6.2 Iran – wonderland



im landesinneren ist die landschaft karg und vegetation ist nur vereinzelt in tälern, oder nahe flussläufen zu finden. von ardebil, einer stadt mit knapp 500 000 einwohnern gings noch ein […]

6.1 Iran





meine gebete wurden erhört! ab kappadokien wurde das wetter immer besser und damit stieg auch meine reisemotivation wieder. kurz vor dem zentrum kappadokiens, göreme, traf ich zufällig drei radlfahrer. clement […]

5.1 Türkei – die zweite


schon bei der grenze war ich von der freundlichkeit sehr positiv beeindruckt. beim zoll musste ich zwar alle taschen vom rad abnehmen und öffnen, um die wartezeit angenehmer zu gestalten […]

5 Türkei